Ranya Sato

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ranya Sato

Beitrag von Hasuki am Di Okt 15, 2013 11:25 am

Name:
Ranya

Nachname:
Sato

Alter:
23

Größe:
1,73m

Rasse:
Akita Inu (Hund)

Aussehen:
Ranya hat hellbraunes, golden schimmerndes Fell. Ihr Gesicht sowie ihre
Brust und der Bauch sind weißlich. Das Hundemädchen hat eine graue Nase
und hellblaue Augen.
Ihre Innenohren sind weiß und werden nach innen hin dunkelbraun
Ihr Haar geht ihr ungefähr bis zu ihren Schulterblättern und sind durch gestuft
mit einem Pony der an den Seiten hin länger wird. Es ist Dunkelbraun-
golden mit leichtem Rotschimmer.

Herkunft:
Monurus

Wesen:
Ranya ist ein Freundlicher Akita, der gut mit anderen zurecht kommt, sie ist hilfsbereit und immer erst ein mal freundlich gesonnen, immer gut drauf und leicht aufgekratzt. Jedoch kann sie auch anders. Wenn es sein muss, ist sie hoch konzentriert und auch streng zu sich und anderen. Auch wütend kann sie sein, jedoch ist das ziemlich selten und es braucht eine weile bis sie wirklich sauer ist.
Den Umgang mit Waffen hat sie sich vorrangig allein angeeignet.

Vorlieben:
Freunde
Pizza
Sport
Musik

Abneigungen:
Heuchelei
Lügen
wenn Pläne schief gehen
Angst vor Gewitter

Beruf:
Freiheitskämpfer

offizieller Beruf:
Kellnerin in einem kleinen Nachtclub

Hobby:
Früher war es Bibliotheksausweise sammeln, heute hat sie kein bestimmtes
Erfahrungen/Besonderheit: Ranya war als junger Hund gern in den Bibliotheken unterwegs, die es in der Stadt gab. Es gab vieles wofür sie sich interessierte und so einiges verstand sie auch. Unter anderem mochte sie die Medizin, wodurch sie jetzt auch ein wenig Erste Hilfe konnte und auch ein paar Krankheiten kannte und sich auch deren Behandlung aneignete.
Da sie nun ihren Unterhalt mit kellnern in einem Nachtclub verdiente, hörte sie viel. Gerüchte, Pläne, Treffen und noch vieles anderes, was ihren eigentlichen „Job“ das Kämpfen für die Freiheit, sehr gut war. Sie kommt an Informationen, die nich in das System übernommen werden, an die andere absolut nicht herankommen würden und ist somit eine gute Hilfe.
Vorgeschichte: Als sie noch ein Junges war, sind ihre Eltern umgekommen und sie musste,
zusammen mit ihrer Schwester in ein Örtliches Heim. Ihre Schwester ist aus dem
Heim verschwunden und wird seit dem vermisst. Ranya denkt oft an sie und wird
deshalb manchmal etwas Melancholisch. Jedoch vertreibt sie die schlechten
Gedanken gern mit den guten Erinnerungen sie die mit ihr hatte. Als sie dann
angehend alt genug war, hatte sie keine Lust mehr auf das Heim, ist ebenfalls vor
dort abgehauen und hat sich seit dem allein durchgeschlagen

Hasuki

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 13.10.13
Ort : Greifswald

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten