it begins - fight for the life

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 7:18 am

Sie erinnert sich, wie sie mit ihren Bruder noch auf dem Hof spielte, als irgendwann ihr Vater – Er war Erfinder- eine Maschine entwickelte, die den Körper in einen ruhe Zustand versetzte. Ihr Bruder hatte es unbedingt ausprobieren wollen, doch ehe er konnte, wurde er überfahren, als dieser einem Ball auf der Straße nachjagte. Um ihren Vater zu trösten, stellte sie sich bereit diese Maschine zu testen. Es sollte ein Test sein, doch was sie nicht mitbekam, war, dass ihre Familie angegriffen wurde. Nein nicht nur ihre Familie, ihr ganzes Dorf.

Als sie langsam die Augen öffnete, waren diese Bruchstücke wie ein Traum. Einer der sie zu verfolgen schien. Ihre Müdigkeit blinzelte sie langsam weg und streckte ihre Hand etwas hoch. Tippte dann gegen das Glas, mit welchem sie nicht rechnete.
„Was?“
Nun hob sie die zweite Hand und legte diese gegen das Glas. Tastete dann an den Seiten hinunter. Neben ihr auf Hüfthöhe, war ein Knopf. Diesen betätigte sie, was etwas schwer ging, als wenn er eingerostet wäre. Die aufgekommene Panik wich dann aber.

Das Glas öffnete sich mir einem lauten Zischen. Schwer fällig setzte sie sich auf und blickte sich um. Irgendwie sah es alles aus wie der Nebenraum vom Keller ihres Hauses, irgendwie aber auch nicht. Schwer fällig setzt sie ihre Nackten Füße auf den Boden und strich sich über die Oberarme. Sie hatte nur ihre Unterwäsche an, aber es war nicht sonderlich kalt. Nur fiel ihr das Atmen etwas schwer. Die Luft schien anders und sie hustete ein wenig. Es dauerte eine Weile, bis ihre Lunge sich daran gewöhnt hatte und aufhörte zu brennen. Tief holte sie dann Luft. In der Apparatur ihres Vaters wurde die Luft stätig gefiltert, die sie in ihre Art Schlaf atmete. Sie erinnerte sich dunkel daran, dass es schmerzen könnte, wieder die Normale Luft zu atmen.
„Papa?“
fragte sie in den Raum. Stand dann aber wackelig auf.
„Papa, bist du da?“
In einer Spiegelung konnte sie sich erkennen. Sie sah aus, als wenn sie nie älter geworden wäre, nur ihre Haare waren länger, was sie verwirrte. Etwas strich sie sich durch das Haar, als sie dann sich weiter umsah und einen alten Kittel ihres Vaters fand. Ohne zu zögern zog sie ihn sich über, sie konnte ja schlecht halb nackt den Raum verlassen.

Den Gürtel zog sie um ihre Taille etwas enger und versuchte dann die Tür aufzudrücken. Es ging aber nicht. Was ihr wieder Panik in die Knochen trieb.
„Papa, lass den quatsch und mach die Tür auf...“
sagte sie etwas lauter, und ihre Stimme versagte zum Ende hin. Ihre Stimmbänder waren das Sprechen nicht gewohnt. Dann blickte sie rechts neben der Tür. Es hing ein Schlüssel und ein Zettel dran. Welche sie abnahm. Und es sich durchlas.


Ashley, Liebes.

Wenn du das ließt, werde ich sicher schon Tod sein, bitte sein nicht all zu geschockt, ich hoffe, dass du all dies überlebtest. Der Schlüssel öffnet die Tür. Es wird etwas schwer werden sie aufzudrücken, da ich es von außen aussehen haben lasse, als sei es nur eine Wand mit Werkbank. Sollte meine Maschine funktioniert haben, hat man dich nicht gefunden und du lebst. Ich werde gut auf deine Mutter und deinem kleinen Bruder aufpassen. Achte auf dich und Lebe für uns. Ich wette ich werde stolz auf dich sein, so wie ich es immer war.

Grüße dein Vater


Auf dem Papier waren noch Blutflecken und die Schrift sah sehr zittrig aus. Tränen stiegen ihr in die Augen, als sie selbst anfing zu Zittern. Sie hatte den Tod ihres fünfjährigen Bruders verkraftet gehabt. Und Es kam ihr vor, als wenn das nicht so lange her war und nun sollte ihre ganze Familie tot sein?

Mit den Schlüssel öffnete sie das Schloss und die Verriegelung, die sie vor allem schütze. Aber vor was? Ash stemmte sich gegen die Tür um sie aufzudrücken, was nicht sehr einfach war, denn ihr Körper war von dem Schlaf noch geschwächt. Doch als sie es schaffte schaute sie sich um. Es war alles verwüstet. Überall lagen die Aufzeichnungen ihres Vaters, welche zerrissen waren, ein Aschehaufen konnte sie ausmachen. Seine ganze Geräte waren zu Boden geworfen worden und zerschmettert. Ihr kam alles vor wie ein böser Traum.

Vorsichtig um nicht unnötig viel Lärm zu machen, brachte sie ihre Schritte durch den Raum. So richtig erinnerte sie sich nicht an das Labor. Als wäre sie sehr selten hier. Doch nie weil sie ihren Vater besuchen wollte, sondern weil Tony immer bei ihm ins Labor flüchtete. Sie wollte ihren Vater nie stören bei der Arbeit.

Ihre Blicke suchten die Treppe, fanden sie dann auch, aber irgendwie waren Metallplatten über ihr. Schwer waren sie und fast unbeweglich. Doch sie schaffte es. Richtete dann noch einmal ihren Kittel und trat hinauf. Ihr Blick fiel von dort wo sie war auf eine riesige und moderne Stadt. Sie muss riesig sein. Dann blickte sie sich um, es war nichts mehr zu sehen und wenn sie sich die Platten ansah, stellte sie fest, dass man alles wohl den Erdboden gleich gemacht hatte. Einige Wände standen von den Nachbarhäusern. Aber ihres war weg. Nur der Eingang war geschützt.

Wenn sie richtig dachte, würden Leute wohl immer noch nach dem Gerät suchen, welchen hinter der Wand war.

Mit den Armen um sich selbst verschlungen ging sie auf die Ruinen zu, als sie weiter weg eine Gestalt sah. Sie versuchte diese zu erkennen. Ein mulmiges Gefühl machte sich in ihr breit und sie lief schnell in eine der Ruinen. Sie musste sich verstecken und dann herausfinden wo sie war. Und welches Jahr es zum Teufel war.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 8:12 am

Genervt von der Schule und seinen Mitschülern hatte Tennes sich auf dem verlassenem Grundstück zurückgezogen. Aus seinem Rucksack zog er ein Tablet heraus das aus einem Stab bestand aus dem ein holographisches Gitternetz als Bedienoberfläche projetziert wurde. Endlich konnte er sich seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen - Bücher. Gleichzeitig krabbelte ein kleiner Begleiter aus der Brusttasche seiner Schuluniformjacke."Sonnenlicht Kajo?" fragte er den, an eine ausgestorbene Gottesanbeterin erinnernde kleine Maschine. Diese nickte ihm zu, streckte ihre Flügel aus, die mit kleinen Solarzellen Im Hexantenmuster bedeckt waren und klammerte sich an die Baumrinde der Eiche in dessen Schatten er sich niederließ. Doch die Ruhe wärte nicht lange und sein Mobilgerat ging los. Ohne darauf zu sehen zog er es heraus, deaktivierte es und vergrub es tief in seinem Rucksack. Kajo schaute besorgt zu ihm herunter."Stimmt etwas nicht?"
"Alles gut. Ich mache nur eine Pause."
Kajo sprang auf seine Schulter
"Wie immer?" fragte dieser leise mit seiner verzerrten blechernen Stimme. Tennes nickte wandt aber den Blick nicht vom Tablet. Er hatte alles satt.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 8:36 am

Sie folgte im Haus den Morschen Treppen hinauf um sich dort irgendwo in Sicherheit zu bringen und fand eine Alte kurze Trainingshose. Sie war zwar etwas zu groß, aber mit einem Stück Stoffgürtel, was auch da war, war dieses Problem schnell wieder behoben und sie hatte nun eine dreiviertel Hose und den Kittel an. Wo sie sich nun doch etwas Wohler fühlte.

Ihr Blick viel auf eine große Schrankwand, welche ihr Schutz bieten würde. Als sie auf ein Holzteil trat, wo sie sich hinter der alten Anbauwand im Ersten Stock verstecken wollte, krachte Plötzlich der Boden unter sie Weg und sie Landete samt Holzteil - was ehemals- mal eine Tür war im Wohnzimmer des Hauses. Zu ihrem Glück war sie Auf der Couch gelandet, auch wenn die Holzteile und alles andere was ihr Folgte auf ihren Gliedern schmerzten. Mehr als blaue Flecken würden das wohl nicht werden.

Ihr blieb dennoch das Herz stehen. Der Schatten hätte sie hören müssen. Also raffte sie sich auf und sah sich um. Sie musste hier weg. Ash rollte sich von der Couch und unter den Trümmerteilen heraus. Gerade als sie weg war, krachte oben auch die Schrankwand um und ein Teil rauschte auf den Platz, wo sie gerade noch gelegen hatte. Geschockt starrte sie den Platz an, bis sie sich dann wieder fing und sich umsah. Immer noch musste sie hier raus. So schnell es ging.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 8:51 am

Bevor er das Kapitel beenden konnte zuckte er vor Schreck zusammen. Aus dem alten Gebäude kam plötzlich ein unbeschreiblicher Lärm. Irgendetwas ist darin eingestürzt. Kajo flog in Richtung des Gebäudes aus Neugier die auch ihn gepackt hatte. "Warte." doch der kleine suchte sich bereits einen Weg ins Innere. Tennes hatte sich zuvor nie in das Innere des Gebäudes gewagt. Im Innern könnte er Kajo sehen der seine Augen aktivierte die leicht Orang glühten und wie eine Taschenlampe fungierte. Tennes versuchte die Tür zu öffnen war jedoch zu ungeschickt. "Verdammt...Kajo!" doch die Maschine suchte bereits nach dem Ursprung des Lärms.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 9:15 am

Sie suchte gerade den Ausweg, als sie schon Stimmen draußen hörte. Das war nicht gut, alles andere als das war es. Panisch sah sie sich um und erkannte dann in der Dunkelheit etwas. Ein kleines Licht. Es zog sofort die Aufmerksamkeit auf sich und sie trat näher. Langsam streckte sie die Finger nach dem Licht aus, fand aber erstmal nichts. Dann hörte sie die Stimme und sah sich wieder um. Sie hatte keine Zeit neugierig zu sein, sie musste weg. Doch es gab nicht viel Ausweg.

Ihre Füße trugen sie panisch durch den Raum und führten sie zu dem Fenster. Es war zersprungen und so konnte sie raus. Sofort kletterte sie aus diesem und sah sich um. Sah dann einen Jungen. Stutzig blieb sie stehen. Er schien immer noch in das Gebäude zu wollen. Und vor ihm hatte sie Angst? Sie strich sich eine Strähne hinter ihr Ohr und betrachtete ihn.

"Em Hallo?" fragte sie und trat dann langsam doch näher. Er sah wenigsten aus, als ob er ihr helfen könnte. Zumindest ihr sagen könnte welches Jahr sie hatten. Aber Abstand hielt sie dennoch. Auch wenn sie nicht glauben könnte barfuß irgendwie weit zu kommen. "Kann ich dich was fragen?" fing sie an und betrachtete ihn dann etwas.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 9:31 am

Die Tür war von innen veriegelt oder das was zusammengerkracht war versperrte den Durchgang. Doch kurz darauf hatte er keinen Grund mehr ins Innere zu gelangen. Eine Weibliche, leise Stimme war plötzlich hinter ihm zu hören. Erst glaubte er das es jemand vom Campus war und drehte sich langsam um. Als er jedoch ein junges Mädchen mit blaser Haut und einem verstaubten Kittel auf ihn zukommen sah, verschlug es ihm die Sprache. "Uhm...Uh..." er wurde langsam rot im Gesicht. "Wer...wer bist du?"

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 9:38 am

Ihr Kopf neigte sie ein wenig, als die angesprochene Person sich nun langsam zu ihr drehte. Zuerst sah der Blick des jungen aus, als ob er sie kannte, doch dann schlug er um. Etwas Enger zog sie nun den Kittel. Trotz der Hose fühlte sie sich wieder recht Nackt. Von ihm ging aber zum Glück keine Gefahr aus und sie sah sich um, ob er alleine war. Sie konnte einfach nicht Verantworten, wenn ihr jetzt auch etwas zustoßen würde.

Etwas Verlegen blieb sie nun stehen und trat unbewusst von einem Bein etwas auf das andere. "Ashley... und.. und du?" fragte sie immer noch die Gegend absuchend. Ob sie jemanden wegen etwas in die Falle gegangen war, es schien aber wirklich nur er hier zu sein. "Ich... eine blöde Frage, aber... ehm, welches Datum ist heute?" Sie konnte sich schon vorstellen wie dämlich die Frage klang. Aber es war ein Anfang.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 9:50 am

"T...Tennes." er versuchte zu lächeln und suchte auch mit seinen Augen die Umgebung ab als sie sich sichtlich nervös umblickte. "Welches Jahr..?" er verwundert über diese Frage."3022. 27 Oktober." er lächelte sie an."Ashley." flüsternd wiederholte er ihren Namen und musterte sie."Bist du das...gewesen?"Er deutete auf das Gebäude."Der Krach." Er war leicht überfordert mit der Situation das er sich gegen die Wand zurücklehnte.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 10:04 am

Sie lauschte und lächelte, Als er sich vorstellte. Aber es wich sofort als er das Datum nannte. "Was?" alle Gesichtszüge entglitten ihr. Sie war verdammt lange in diesem Schlaf... viel zu lange... Sie raufte sich etwas die Haare, das konnte doch nicht wahr sein. Sie konnte doch nicht 450 Jahre Schlafen, ihre Familie wäre, wenn nicht durch den den Angriff eines Natürlichen todes gestorben. "Was hast du mir nur angetan Vater" flüsterte sie unhörbar. Sah dann aber auf.
Unsicher nickte sie auf seine Frage. "ich dachte, dass das Gefährlich wird, wenn ich mich nicht ...." nun kam es ihr selbst schon blöd vor und sie sah zu Boden. "Ja, ....die Schrankwand ist .... ist kurz nach mir einen Stock tiefer gesegelt, .... diese Häuser kann man einfach nicht mehr betreten, ...ohne der ....Gefahr zu laufen sich das Genick .....zu brechen." meinte sie dann und sah ihn etwas an. Angestrengt überlegte Ashley, wie sie ihm klar machen konnte, dass sie zwar von hier, aber nicht von hier kam. So langsam realisierte sie alles und sie fing wieder an zu zittern. Ohje, ihr Körper war verdammt lange außer Gefecht. Vielleicht war es das Adrenalin welches sie auf den Beinen hielt.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 10:18 am

"Das Haus steht schon seit längerem hier, verlassen. Warum weiß ich nicht. Warum warst du darin?" fragte er sie und sah das es ihr schlechter ging, das sie zitterte."Alles okay?" er kam sich dum vor bei der Frage. Allein das sie in diesen Lumpen und aus dem alten, überwucherten Gebäude gekommen war sollte ihm Zeichen genug sein das etwas mit ihr nicht stimmte. Er wollte ihr helfen, doch er wusste nicht wie.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 10:27 am

Sie betrachtete die Häuser, versuchte sich zu erinnern. In der zeit als sie Schlief war so viel passiert, es war als wenn die in die Zukunft gereist wäre und nun hier total hilflos stand. Ihre Knie geben nach, ohne das sie es mitbekam. Erst als sie den Boden merkte hörte sie auf auf das Haus zu starren. "Du... Du würdest mir nicht glauben..." Ihr Zittern wurde immer heftiger. Langsam aber sicher bekam sie mit, welches ausmaß eigentlich auf sie zu kam. Sie war in einer ganz anderen Zeit. Ihre Hände stützte sie auf ihre Oberschenkel und griff in den Stoff der Hose. "Da... drin war ein kleines Licht... ich.... 3022..." wiederholte sie mehr für sich und vergrub dann ihr Gesicht in ihren Händen. Das konnte doch alles nicht wahr sein, warum hatte sie sich auf dieses Experiment nur eingelassen. Lieber wäre ihr an der Seite ihrer Familie gestorben zu sein. Aber ihr Vater bat sie, für ihre Familie zu leben. Mit verweinten Blick sah sie auf zu Tennes. "Kannst du mir helfen?"

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 10:33 am

Er sah wie sie auf die Knie ging und das Zittern immer stärker wurde. Nahm sie Drogen und hatte nicht ihre Dosis erreicht? War sie vielleicht verrückt? Er wusste sie nicht einzuschätzen. "Kleines Licht?" er sah zum Gebäude."Kajo. Das...was war mein Minibot." sagte er und sah wieder zu ihr."Ashley?" er ging einen Schritt auf sie zu, blieb dann stehen und sah Kajo der zu ihm kam und sie betrachtete. "Wer ist das?"
"Ashley. Sie...Sie war darin."
"Soll ich einen Arzt holen?" Tennes nickte und kniete sich neben sie."Willst du was trinken?"

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 10:45 am

Sie schaute ihn verweint aber ungläubig an. "Dein...." dann sah sie zu den kleinen Wesen und starrte es an. Minibot. ihr Vater sagte einst, dass er dieses Fach irgendwann anbieten würde. Sie hielt ihn für ein Träumer. Dennoch wollte sie, dass es schaffte. um so schmerzlicher war die Erkenntnis, dass er tot war. "kein Arzt.... bitte.. wenn... wenn die wissen ... das..." Dann betrachtete si das Gesicht des Jungen vor sich. Trinken... Ihr hals war trocken und sie hatte gar nicht gemerkt, dass ihre Stimme dann und Wann einfach versagte. Dann nickte sie leicht und zitterte immer noch, sie wollte aufstehen, aber ihre Muskeln reagierten einfach nicht.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 10:55 am

Sie tat ihm mehr als leid, also deutete er Kajo seine Tasche herzuholen und legte ihr seine Jacke um."Wie?" fragte er leise und saß knieend vor ihr. Kajo zog die Tasche über die Wiese und reichte sie ihm. Sofort nahm er die Wasserflasche heraus, drehte den Deckel auf und reichte sie ihr."Trink. Ruhig alles aber nicht zu schnell." Kajo und Tennes sahen sie an, ohne zu wissen was sie nun tun sollten. Den Arztruf ließ Tennes abbrechen und überlegte eher sie mit zu sich zu nehmen, in das kleine Apartment das er für sich allein hatte, da seine Mom für ein paar Monate woanders arbeiten musste.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 11:02 am

Zwischen ihm und den kleinen Bot sah sie immer hin und her. All das wäre die Welt ihrer Ururururenkel. Wenn die Urs mal reichten um diese Jahre zu überbrücken. Dann traf sie jedoch weder Tennes sein Blick, sie würde einiges erklären müssen, aber nicht hier. Sie zog seine Jacke um ihre Schultern, sah dann die Flasche an. Einiges hatte sich also doch nicht verändert. "D...danke" sie nahm ein schluck vom Trinken und merkte sofort wie gut es tat. Beobachtetend betrachtete sie dann den Bot wieder. Mit beiden Händen umklammerte sie die Flasche und sah ihn an. Deutete dann mit dem Kopf auf das Komplett nieder gekommene Haus. "Da hab ich gewohnt." Stellte sie trocken fest. Einfach zu realieren, dass sie kein zuhause mehr hatte. Wieder stiegen ihr Tränen in die Augen.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 11:06 am

Er sah ihr zu wie sie trank und hörte ihr zu."Da drin?" er sah das Gebäude an und seufzte"Soviel ich weiß stand es schon immer leer. Wie kommts? Hast du dort unten dich vor jemandem versteckt? Wirst du gesucht oder gejagt?" fragte er vorsichtig und sah ihre aufkommenden Tränen. Er war überfordert und seufzte. "Wie kann ich dir helfen?"

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 11:24 am

Seit Jahren? Wahrscheinlich seit er Denken konnte, so alt schien er nicht zu sein "Vor ungefähr 350 Jahren... wohnte ich da...." meinte sie mit kaum hörbarer Stimme. Sie musste verrückt klingen. Aber es war sie Wahrheit. "Können wir erstmal... naja... irgendwo .... irgendwo hin?..." Dann schüttelte sie den Kopf. "nein noch nicht" stellte sie fest und merkte wie ihr das Wasser gut tat. Als sie dann langsam versuchte sich aufzuraffen und es unter zitternden Gliedern schaffte. "Ich will... nicht... also hier alles erklären..." meinte sie und sah ihn an. Sie wollte Duschen. Wollte was essen und vor allem Frische Kleidung. Sie lag jahrelang in ihrer Wäsche....

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 11:29 am

"Ja...Wir..Wir können zu mir. Da ist momentan niemand."er lächelte leicht und wollte ihr aufhelfen. "350 Jahre...? W...wie?" er glaubte das sie auf den Kopf gefallen sein muss, sonst hätte sie nicht 350 Jahre zuvor gelebt haben. Andererseits könnte er Zuhause vielleicht etwas über sie und das Haus herausfinden."Kannst du gehen?" fragte er und wollte sie stützen.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 11:38 am

Ih ihr machte sich Hoffnung breit, als er erwähnte, dass sie zu ihm können. Worauf sie nickt und dann vorsichtig nach seinem Arm griff um etwas halt zu suchen. Mit der anderen hielt sie die Wasserflasche noch fest. Immer noch Zitterte sie. "Du wirst.... das alles nicht glauben...." sie versuchte zu lachen, aber dann hustete sie etwas. Die Luft vertrug sie immer noch nicht wirklich. Sie wollte hier weg. Wenn sie so jemand sah, würde sie sicher sofort eingesackt werden. Ash Achtete drauf, dass seine Jacke ihr nicht von den Schultern rutschte.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 11:46 am

"Komm, hier lang dann." sagte er leise. Kajo kletterte auf seine Schulter und hielt sich an ihm fest. "Es ist nicht weit von hier." sagte er ruhig und unterstützte sie. Der Weg führte sie beide über einen Hinterhof, wo ein leerer Brunnen zu sehen war, zu einer Doppeltür. Ein Lift führte sie dann hinauf in den 33 Stock des Gebäudes.

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 11:53 am

Sie ließ sich von ihm leiten und betrachtete diese Atemberaubende Stadt, von ihrem Dorf waren wirklich nur noch Erinnerungen übrig. Ihr kam alles schon wie ein Traum vor und als wenn sie einfach hier ihr Gedächtnis verloren hatte. Sie betrat mit ihm den Lift und fuhr gemeinsam hinauf. Zu Ihrem Glück war keiner, der mit ihnen zu stieg. Als sie Ausstieg ging sie an das Fenster, welches im Flur war, nachdem sie sich löste. Sehr wackelig war sie auf den Beinen, als sie hinaus sah. Nie war sie so hoch oben. Sie hauchte ein Wow.
Zwar war das gewiss nicht ihre Zeit, aber sie würde sich dran gewöhnen können. Ihr Blick klebte an diesen Häusern. Sie kannte es nur aus den großstädten, dass sie so hoch waren und hier, wo ihr Dorf mal lag, erstreckte sich jetzt genau so eine Stadt, wo sie immer mal hinwollte. Wolkenkratzer, viele Menschen, viele möglichkeiten."... Hier wohnst du?"

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 12:00 pm

Er ließ sie zum Fenster eilen, auch wenn es recht unbeholfen aussah. Sie brauchte wohl einen Moment um alles zu realisieren, aufzunehmen."Gehts?" fragte er sie leise und kam näher."Ja, schon immer. Dort drüben. "er deutete auf die vierte Tür im Flur. "Schon immer." Kajo flatterte voran mit einer Karte die die Tür öffnete."Kannst du selber laufen?"

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 12:06 pm

Sie sah ihn zwar müde, aber interessiert an, blickte dann wieder aus dem Fenster, ehe sie seiner Deutung folgte. "Ich denke...." Sie tapste zu ihm, schwankte zwar etwas und zitterte noch immer und es schien immer schlimmer zu werden, da ihre Muskeln Bewegungen einfach nicht gewohnt waren. Dem Bot sah sie nach und schüttelte immer noch ungläubig den Kopf. Sachte griff die nach seinem Bnd vom Oberteil, aus Angst er würde einfach hinein gehen und sie auf dem Flur stehen lassen. Er war ihr einziger zusammen halt. In moment, das einzige, woran sie vertrauen fassen konnte. Folgte ihm dann aber in die Wohnung, als der Bot sie öffnete. "hast du es gebaut?" Sie kam einfach nicht von Kajo los.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Ferox am Sa Okt 31, 2015 12:11 pm

"Was?" er schaute sie fragend an als sie die Wohnung betraten. Sofort spielte das örtliche Radio in der kleine Küche und Kajo setzte sich auf seine Ladestation im Wohnzimmer."Uhm...Achso. Nein...Er...Er war ein Geschenk." sagte er leise und Schloss die Tür. Das es von seinem Dad war bevor er starb verschwieg er, auch um es sich selbst nicht wieder alles vor Augen zu werfen. "Du hast bestimmt Hunger, oder?"

Ferox
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 25
Ort : Fenris

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Nio am Sa Okt 31, 2015 12:20 pm

Sie sah sich in der Wohnung um. Sah dann aber wieder zu ihm. Also nicht von ihm. Wer weiß, theoretisch war er schüler, aber wenn sie sich die zeit ansah, war definitiv alles möglich. "Ja gerne... was Isst man so im Jahre 3022?" Sie war sich unsicher, wer weiß wie sich die Welt verändert hatte. Dann ging sie hinüber zu den Sitzgelegenheiten und ließ sich seufzend nieder. Es war viel besser als auf dn kalten boden draußen zu sitzen. Langsam striff sie seine Jacke ab und legte sie sorgfältig neben sich um ihn nachzuschauen. Wieder überkam sie ein Zittern, alles nur, weil sie ihre Muskeln angestrengt hatte. Später hatte sie sicher unheimlich Muskelkater von all dem hier.

Nio
Admin

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 12.10.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen http://freemoon.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: it begins - fight for the life

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 4:06 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten